Drupal

Drupal ist ein freies Content Management System, das für Webseiten, Onlineshops und komplexe Portale zum Einsatz kommt. Seit 2001 steht Drupal bereits als Open Source zur Verfügung und wird heutzutage für die unterschiedlichsten Websites eingesetzt - so zum Beispiel von 2009 bis 2017 für die Webpräsenz des Weißen Hauses und der Harvard University sowie für größere Websites von Marken wie Ikea, Tesla Motors oder Danone. Der Quellcode der Software offen, frei zugänglich und veränderbar ist. Sollten Sie eine Website erstellen lassen wollen, ermöglicht uns das als Digitalagentur das CMS nach Ihren persönlichen Bedürfnissen anzupassen zu können und die Website je nach individuellen Wünschen durch verschiedene Module zu erweitern.

Für Plattformen und Portale mit viel Traffic

Logo Drupal

Einsatzmöglichkeiten von Drupal

Der große Vorteil  ist, dass sich neue Features und Tools jederzeit hinzufügen lassen. Mit den rund 40.000 Modulen ist es für die verschiedensten Projekte einsetzbar:

Sei es für Websiten mit responsivem Design, Blogs, Plattformen, Portale und Apps, oder beispielsweise für eine komplexe E-Commerce Applikation - fast jeder individuelle Wunsch lässt sich umsetzen.

Top 10 Gründe für Drupal

  • Skyline einer StadtBeste Wahl für kleine und große Websites
  • Open Source und kostenlos
  • Erweiterbarkeit durch große Community
  • Wolke mit LeiterbahnenModerne Technik und Top-Performance
  • Einfache Redaktion
  • Baukasten-System für Inhalte
  • Barrierefreiheit
  • Mehrsprachigkeit
  • Top optimiert für Suchmaschinen
  • Kosteneffizienter als andere CMS

Wer nutzt Drupal?

  • 10,11 % der 10.000 größten Websites *
  • 580.000 Websites weltweit *
  • 30.000 Websites in Deutschland *
  • Institutionen, Behörden, Hochschulen (z.B. NASA, das weiße Haus, Tesla)

* https://trends.builtwith.com/cms/Drupal

Warum Drupal für Sie die richtige Wahl ist

Als praxiserprobtes CMS überzeugt Drupal unsere Kunden nicht nur dadurch, dass es lizenzfrei ist, sondern punktet vor allem durch die leichte Bedienbarkeit und Handhabung. Seit der Einführung von Drupal 8 sind erstellte Inhalte zudem direkt responsive und selbst von unterwegs leicht auf dem Smartphone oder Tablet zu bearbeiten. Anforderungen wie “Fully Responsive”, “Multi Channel” oder “Multi Language” lassen sich mit Drupal direkt in die Tat umsetzen.

Neben der leichten Handhabung ist es also ein großer Vorteil gegenüber anderen Content Management Systemen - wie beispielsweise Wordpress - dass es von sich aus auf mehrsprachige Internetauftritte ausgelegt ist. Darüber hinaus bietet Drupal viele Social-Funktionen und Module wie z. B. die Einrichtung von Blogs und Foren oder die nahtlose Integration von Shopsystemen wie Magento.

Sollen viele Redakteure an Ihrer Website später arbeiten, gibt es die Möglichkeit ein rollenbasiertes Rechtesystem einzuführen, um das gemeinsame Arbeiten an der Website zu erleichtern.

Vorteile von Drupal gegenüber anderen CMS

  Drupal Typo3 WordPress
Sicherheit      
Kosten      
Benutzerfreundlichkeit für Redaktion      
Community und Erweiterbarkeit      
SEO optimiert      
Mehrsprachigkeit      
Leistung bei hohem Traffic      

Wozu braucht man ein Content Management System?

Ein Content Management System (kurz CMS) ist eine Software, die zur Verwaltung von Inhalten (in Form von Text, Bild, Video etc.) verwendet wird und vor allem zum Betreiben von Websites verwendet wird. Entstandene Inhalte und das Layout der Website lassen sich durch ein Content Management System einfach und umkompliziert - ohne in den jeweils anderen Bereich einzugreifen - editieren.

Ein großer Vorteil eines CMS ist somit die Flexibilität und Effizienz, mit der an der Website gearbeitet werden kann.