Sie sind hier

Frau mit Drupal Icons

Drupal - was kann das Open Source Content Management System?

Drupal kommt vom belgischen Wort "Druppel", was im Deutschen "Tropfen" heißt. Das Logo nennt sich Druplicon. In der digitalen Welt in aller Munde - Woher aber kommt Drupal, was kann und macht ein Content Management System im Allgemeinen und warum ist gerade Drupal so besonders?


"Dorp" heißt im Belgischen "Dorf"

Drupal wurde ursprünglich als Chat-Plattform von zwei Studenten aus Antwerpen entwickelt. Sie sollte dazu dienen auf eine schnelle und leichte Weise untereinander zu kommunizieren. Dries Buytaert und Hans Snijder haben jedoch recht schnell das Potential ihres entwickelten Systems erkannt und für andere Nutzer öffentlich zugänglich gemacht. Der Name mehr Missgeschick als Absicht - tatsächlich sollte ihre Domain "dorp.org" heißen. Aus dorp (zu deutsch: Dorf) wurde drop.org - die Community Plattform nannte Dries später dann Drupal. Seither wächst die Community stetig und das System wird immer beliebter. 


Das effizienteste Open-Source Content Management System 

Wir verstehen uns selbst als Drupal Agentur, setzen die meisten unserer Projekte mit dem System um – klar unser Favorit in Sachen Weblösungen- und Applikationen. Gewissermaßen als Allrounder der Content Management Systeme punktet es in ganz unterschiedlichen Bereichen, die im Folgenden genauer beleuchtet werden sollen.

Drupal ist ein Open-Source Content Management System (kurz CMS). Eine lizenzfreie Software also, mit der man erstelle Inhalte auf einer Website (egal ob Texte, Fotos, Videos etc.) leicht verändern und verwalten kann. Ein Content Management System lässt dem Nutzer die Freiheit, flexibel und effizient an seiner Website arbeiten zu können und ist vor allem dann sinnvoll, wenn mehrere Redakteure an der Erstellung von Inhalten beteiligt sind. 

Das können andere Systeme natürlich auch. Gerade Wordpress wird von seinen Nutzern dafür geschätzt, dass man das CMS leicht installieren kann und schnell und einfach Inhalte erstellt. Hierin liegt aber auch direkt der Knackpunkt: Ursprünglich für Blogs entwickelt, lassen sich mit Wordpress zwar “schnelle Inhalte” erstellen und zu Kategorien hinzufügen – die Konzeption einer Website mit beispielsweise mehreren Unterseiten gestaltet sich jedoch als eher schwierig und unübersichtlich. 


Drupal 8

Durch die starke Community entwickelt sich Drupal stetig weiter, mittlerweile ist bereits Drupal 8 auf dem Markt und damit ungefähr 200 neue Features und Funktionen zum Vorgänger 7. Für uns liegt gerade hierin die große Stärke des Systems.

Als Digitalagentur für Design, User Experience und Entwicklung setzen wir – wie man so schön sagt – auf technische Innovationen und haben die ganz großen Visionen im Kopf. Ein System, dass durch seine starke Community stetig verbessert und erweitert wird passt somit ziemlich gut zur Mission

Dadurch, dass Drupal ein Open Source CMS ist, kann es kostenlos genutzt werden und je nach individuellen Wünschen angepasst und verändert werden. Es ist natürlich ein großer Vorteil von Wordpress, dass die Benutzeroberfläche so leicht zu bedienen ist. Aber auch für Drupal benötigt der Nutzer keine Programmierkenntnisse oder Erfahrungen mit HTML. Die Strukturen sind nach einer kurzen Einführung leicht zu verstehen und stellen auch für unerfahrene CMS Nutzer kein Problem bei der Erstellung von Inhalten dar. Es kann mit einem visuellen Editor gearbeitet werden, um Inhalte zu erstellen und anzupassen. 


Arbeiten nach dem Baukastenprinzip

Mit Drupal arbeitet man nach einem Baukastenprinzip – meist auch als Modularität bezeichnet. Das bedeutet, dass Systeme entlang definierter Schnittstellen (API's) zu einem großen Ganzen zusammengesetzt werden. So lassen sich einzelne Teile aus dem Baukasten verschieben, anders anordnen oder direkt austauschen. 


Warum Drupal die bessere Wahl ist 

Es gibt viele Gründe, warum das CMS in den meisten Fällen die bessere Wahl ist. Bereits dadurch, dass der Anwender auf fast 40.000 kostenlose Module zugreifen kann, macht es das Arbeiten sehr effizient und leistungsfähig. Gerade in der digitalen Welt spart man hierdurch Zeit und kann sich untereinander austauschen. Das System begünstigt ganz klar diesen Austausch, denn es ist ein auf PHP basierendes System. Das lässt viel Individualitätsspielraum:

PHP ist eine populäre Programmiersprache, mit der Entwickler das System angleichen können, indem sie die Sprache umschreiben. PHP wird oft verwendet, da sie universell verwendbar ist und bereits für viele Anwendungsfälle die richtigen Annahmen trifft.

Gerade für uns als Agentur lässt das zu anspruchsvolle digitale Produkte zu entwickeln und stetig zu verbessern. 


Top 10 Gründe

Was aber genau haben Kunden davon? Wir haben die 10 besten Gründe mal zusammengefasst

  1. Beste Wahl für kleine und große Websites

    Mit Drupal lassen sich sowohl kleinere als auch größere Websites problemlos erstellen. Dadurch dass das System individuell erweiterbar ist kann der Kunde entscheiden, welche Funktionen er hinzugefügt haben möchte. Das gute an Drupal: Wächst das Unternehmen, kann die Website problemlos jederzeit mitwachsen.

  2. Open Source und kostenlos

    Der Quellcode von Drupal ist frei zugänglich und verlangt keine Gebühren.

  3. Erweiterbarkeit durch große Community

    Eine große Community bedeutet viel Know-How. Hohes Know-How bedeutet stetige Verbesserungen und effektiven Austausch. 

  4. Moderne Technik und Top-Performance

    Dadurch dass das System modular konzipiert ist, lassen sich nicht nur Websiten umsetzen, sondern auch Blogs, Online-Magazine, E-Learning Plattformen, Intranet-Applikationen sowie Onlineshops stellen überhaupt kein Problem dar. 

    Drupal steht für Performance und ist auf Geschwindigkeit und Stabilität ausgelegt: Gerade High-Traffic Websiten werden mit Drupal umgesetzt. So ist es kein Wunder, dass die Website des Weißen Hauses, der Harvard-Universität oder beispielsweise Websiten von Marken wie Danone und Tesla mit dem CMS entwickelt wurden. Gerade andere Content Management Systeme stoßen hier an ihre Grenzen.

  5. Einfache Redaktion

    Drupal bietet eine einfache Redaktion. Durch das im System integrierte rollenbasierte Rechtesystem lässt sich leicht gemeinsam an einer Website arbeiten.

  6. Baukasten-System für Inhalte

    Drupal macht Web-Lösungen skalierbar und maßgeschneidert.

  7. Barrierefreiheit

    Drupal unterstützt die barrierefreie Gestaltung. Damit steigt die Nutzerfreundlichkeit - auch auf mobilen Endgeräten.

  8. Mehrsprachigkeit

    Drupal eignet sich besonders für mehrsprachige Internetauftritte, da die Sprachen über ein einfaches Menü festgelegt werden können. 

  9. Top optimiert für Suchmaschinen

    Auch für Suchmaschinenoptimierungen eignet sich Drupal bestens. So lassen sich Module, die SEO-Aspekte unterstützen (z. B. Real-time SEO) leicht in die Website einbinden. 

  10. Kosteneffizienter als andere CMS

    Dadurch dass Drupal ein Setup komplexer Funktionalitäten bietet muss bei der Entwicklung nicht von neu begonnen werden. Das ermöglicht kurze Projektlaufzeiten.

    Das ist nicht nur zeiteffizient für uns, sondern auch kosteneffizient für die Kunden. 


Uns liegt Zukunftssicherheit am Herzen

Viele der oben genannten Gründe sprechen bereits für die Zukunfssicherheit Drupals - eine starke Entwicklergemeinschaft, vielfältige Erweiterungen sowie optimale Performance-Möglichkeiten. Gerade uns als Digitalagentur ist eine zukunftssichere Gestaltung sehr wichtig. Unsere Projekte sollen nicht nur optisch ansprechend sein, sondern unseren Kunden vor allem Zukunftssicherheit bieten. Was aber macht das genau aus?

Zukunftssicherheit bedeutet gleichzeitig auch Investitionssicherheit. Mit Drupal möchten wir dem Kunden ein Content Management System zur Verfügung stellen, das innovativ eingesetzt werden kann und langfristig veränderbar bleibt – je nach kreativer Anforderung. Uns ist es wichtig, dass wir dem Kunden Lösungen bereitstellen und so digitale Produkte schaffen, die nicht nur hübsch aussehen, sondern daneben auch Mehrwert bieten. 

Mit Drupal können wir garantieren, dass Web-Anwendungen mit großen Besucherzahlen funktionieren. Hier steht schließlich auch der Nutzer im Fokus: Mit Drupal funktioniert eine intuitive und zielorientierte Nutzerführung


Nachhaltigkeit und Effizienz 

... sind somit einer der wichtigsten Merkmale, die wir mit einem ansprechenden Design verbinden möchten. Es ist uns wichtig, attraktive und leistungsstarke Lösungen für sämtliche Web-Auftritte umzusetzen. 

Zur besseren Übersicht finden sich auf unsere Seite Drupal Agentur noch weitere Informationen. 

Marie Meyer